BOA Homepage

Ringmeldungen

Letztes Update: 22.10.2016

Mittels markierter Individuen lassen sich verschiedene Aspekte des Vogellebens beschreiben: Zugwege, Ortstreue, Lebenserwartung, um nur einige zu nennen. Auch BOA-Mitglieder zählen zu den aktiven Beringern. Wiederfund-Melder erfahren die "Lebensgeschichte" des beringten Vogels.

Neben den herkömmlichen Aluringen werden für spezielle Untersuchungen Farbringkombinationen oder Kennringe mit einem Code verwendet, welche mit Fernglas oder Spektiv gut ablesbar sind.

Am 19.03.2014 stellte Norbert Kenntner das Projekt "Farbringprogramm bei Habichten im Stadtgebiet von Berlin" und erste Ergebnisse vor. Seit Mai 2012 fördert die "Stiftung Naturschutz Berlin" ein fünfjähriges Kennringprogramm bei Habichten in Berlin. Bei der jährlichen Horstkontrolle werden die Jungvögel mit Ringen der Beringungszentrale Radolfzell und zusätzlich mit Farbkennringen beringt. Auf der Website www.habicht-berlin.de erfahren Sie mehr. Wichtig: Ringablesungen melden Sie bitte direkt auf der genannten Website.

Sonstiges:
Auf untenstehendem Foto sind auf engstem Raum 3 verschieden beringte Höckerschwäne zu sehen. Während der rechte Vogel "nur" einen normalen Aluring am Fuß trägt, fällt der mittlere durch seine gelbe Halsmanschette auf  und der linke Schwan hat einen zusätzlich zum Aluring einen blauen Plastering am anderen Bein ( 2.1.2011 in Alt-Köpenick, Foto: R. Eidner)

3ringschwaene_600p

Auch die Kanadagänse im Hintergrund sind markiert. Ringablesungen, um die Ausbreitung dieser Neozoen-Art im Berliner Raum weiter zu verfolgen, sind jederzeit erwünscht. Entsprechende Meldungen sind formlos mit Ring-Nr., Datum und Ort an Olaf Geiter per  E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu melden.

Achten Sie in Berlin und Umgebung auch unbedingt auf farbberingte Mandarinenten. In Potsdam werden seit Dezember 2002 Mandarinenten beringt. Neben dem Aluring tragen die Vögel einen weißen Ring mit einer zweistelligen Ziffer in schwarzer Schrift, die auf dem Ring mehrfach wiederholt ist. Beobachtungsmeldungen erbittet: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , In der Feldmark 7, 14476 Potsdam.

Im Jahr 2009 wurde in den ostdeutschen Bundesländern im Auftrag der Naturschutzfachbehörden ein Farbmarkierungsprojekt Kormoran begonnen. Zur Anwendung kommen blaue Plastik-Farbringe mit weißer Inschrift (dreistellige Zahl).

Im Jahr 2003 wurde von der Arbeitsgruppe Graureiher des Vereins ProRing e.V. und der Beringungszentrale Hiddensee ein "Länderübergreifendes Farbmarkierungsprogramm Graureiher" ins Leben gerufen. Hintergrund ist die positive Bestandsentwicklung, welche mitunter zu kontroversen Diskussionen zwischen Fischereiwirtschaft, Jägerschaft und Naturschutz führt. Die Farbringe sind grün oder weiß und tragen einen dreistelligen Code. Foto). Kontakt:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Über Farbringe und Halsbandmarkierungen bei Gänsen informiert die Website www.geese.org

Eine Zusammenstellung über Farbringprojekte mit Bezug zu Brandenburg finden Sie auf der ABBO-Website.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Die Website des European Color Birdings www.cr-birding.be informiert aktuell über derzeit 357 Vogelarten, die in 2090 Projekten farbmarkiert werden (Stand 13.4.2011). Über die Artenliste gelangt man u. a. zum Projektbetreuer, dem man die Ringablesung per E-Mail melden kann.

Auf der Website der Europäische Union für Vogelberingung „Euring“ erhalten Sie viele Hintergrundinformationen auf Englisch und weiterführende Links.

Europaweit über Ringe, darunter Farbringe informiert eine deutschsprachige Übersicht. Verlinkte Abbildungen typischer Ringe führen Sie Sie zum Eingabeformular für Wiederfunde.

 

Meldungen Gefundener oder abgelesener Aluringe in Deutschland

Diese sind abhängig vom Fundort nach wie vor an eine der drei zuständigen Vogelwarten zu richten:

Vogelwarte Radolfzell

Vogelwarte Helgoland   E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vogelwarte Hiddensee  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!