BOA Homepage

Pica - ein Vorläufer des BOB aus dem Ostteil Berlins

Historie

Die "Pica" war seit  1979 die Zeitschrift für die Ornithologen im Ostteil der Stadt. Mit der Gründung der BOA wurde sie mit ihrer Partnerzeitschrift "OBB" zusammengelegt und als "Berliner ornithologischer Bericht" fortgeführt.

Als Vereins-Logo wurde die Elster (Pica pica) von der "Pica" übernommen.

Herausgeber war die damalige Fachgruppe Ornithologie in Berlin-Lichtenberg. Die Redaktion lag bei Winfried Otto und Günter Degen. Alle Hefte sind noch erhältlich. In untenstehender Tabelle sind alle Beiträge mit Ausnahme von Mitteilungen aus der Organisation oder Geleitworten aufgelistet. Die letzte Ausgabe 1991 enthält eine Zusammenfassung aller Beobachtungsdaten aus der Kartei zum Auftreten der seltenen Vogelarten im Ostteil der Stadt.

Atlas der Brutvögel von Berlinatlas1988_ostberlin

Der nebenstehend abgebildete "Atlas der Brutvögel von Berlin"  (Naturschutzarbeit in Berlin und Brandenburg 1988, Beiheft 8) verdient unbedingt Erwähnung, obwohl es keine Ausgabe der Pica ist.

In 56 Seiten Text mit Tabellen und Abbildungen sowie 108 Verbreitungskarten als Anlage enthält er die Ergebnisse der Rasterkartierung der Brutvögel der damaligen Hauptstadt der DDR in den Jahren 1978-82. An dem ehrgeizigen Vorhaben wirkten 52 Mitarbeiter des Arbeitskreises Avifaunistik und der Fachgruppe Ornithologie mit.