BOA Homepage

Beiträge

Was will die BOA?

Die Berliner Ornithologische Arbeitsgemeinschaft (BOA) e. V. wurde unmittelbar nach der deutschen Vereinigung am 9.10.1990 gegründet als Nachfolgerin der in beiden Stadthälften vorher aktiven ornithologischen Gruppierungen. Damit konnte nunmehr die Stadtavifauna Berlins unter einer einheitlichen Organisation untersucht werden. Mit dieser Vereinsgründung wurden ebenfalls die vorher existierenden Zeitschriften "Pica" und "Ornithologischer Bericht für Berlin (West)" zusammengelegt und in der gemeinsamen Zeitschrift "Berliner ornithologischer Bericht" fortgeführt. Als Vereins-Logo wurde die Elster von der "Pica" übernommen.

Ziel der BOA ist laut Satzung

die Förderung der Feldornithologie in Berlin und Umgebung auf wissenschaftlicher Grundlage u. a. durch die Sammlung feldornithologischer Beobachtungen, Auswertung der Daten und Publikation in einer Zeitschrift sowie Organisation und Durchführung planmäßiger Beobachtungen in enger Kooperation mit Naturschutzverbänden.

Hierbei kann jeder Vogelbeobachter seinen Beitrag leisten, indem er seine Beobachtungen in standardisiertem Format an die BOA einreicht. Darüberhinaus organisiert die BOA eigene Erfassungsprogramme für Brut- und Wintervögel. Brutvogelprogramme werden Jahr für Jahr in besonderen Projekten durchgeführt, um Kenntnislücken nach und nach zu schließen. So verschieben sich die Schwerpunkte und es gibt immer wieder Überraschungen!

An überregionalen Programmen beteiligen sich BOA-Mitglieder bei einer Vielzahl von Aktivitäten, die durch den Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) koordiniert werden. Dazu gehören sowohl die langjährig etablierten Wasservogelzählungen als auch verschiedene Monitoringprogramme für Brutvögel, aus denen letztlich verbindliche Methodenstandards abgeleitet wurden. Im aktuell laufenden Monitoringprogramm mittelhäufiger Arten in der Normallandschaft erheben BOA-Mitglieder Daten für die Berliner Avifauna im Kontext zum gesamten Bundesgebiet.

Ferner beteiligen sich BOA-Mitglieder am Monitoring von Greifvögel und Eulen der Universität Halle, an Programmen der Arbeitsgemeinschaft Berlin-Brandenburgischer Ornithologen (ABBO), arbeiten als Beringer der Vogelwarte und vieles andere mehr.

Der Berliner ornithologischer Bericht (BOB) ist die Vereinszeitschrift der BOA. Hier werden Ergebnisse der vereinseigenen Erfassungsprogramme, die Halbjahres- und Brutberichte sowie weitere Arbeiten mit Bezug zu Berlin publiziert. Das Abonnement der Zeitschrift ist für jedermann offen. Einzelbände werden auf Anfrage verkauft, solange der Vorrat reicht.

Wenn Sie Lust haben, uns bei der Erforschung der Berliner Vogelwelt zu helfen, sind Sie gerne dazu eingeladen! Jeder Beobachter ist willkommen, egal ob als Melder einzelner Beobachtungen, Mitarbeiter an Projekten, als Leser der Zeitschrift oder einfach als Interessierter bei unseren regelmäßigen Treffen.